Rezension „Nachts schwimmen“ 

Hallo Freunde der Sonne 🌞. Ich möchte heute das Buch „Nachts schwimmen“ von Sarah Armstrong rezensieren. 

Das Buch habe ich freundlicher Weise vom Diana Verlag und dem Bloggerportal zu gesendet bekommen. Vielen lieben Dank dafür. Das Buch hat mich schon seit längerem interessiert, aber ich war mir nie so sicher ob es mir gefällt.

Das Buch ist aber nicht schlecht sehr gefühlvoll geschrieben aber mehr dazu in meiner Rezension die jetzt kommt. 

Facts: 

Autor: Sarah Armstrong 

Preis: 9,99 € (D)

           10,30 € (A) 

Verlag: Diana Verlag

Seitenzahl: 445 

ISBN: 978-3-453-35919-2 

Inhalt: 

Rachel ist eine Junge Frau die es nicht leicht im Leben hat. Ihre Mutter ist schwer krank und sie weiß nicht mehr weiter. Auch Quinn ist verzweifelt, seine Frau Marinna wünscht sich ein Kind von ihm, nur hat sie schon 4 Fehlgeburten hinter sich. Quinn versucht ihr zu erklären das er keine weiter Fehlgeburt erträgt.

Quinn arbeitet, als Arzt, an zwei Tagen die Woche in der Kleinstadt in der auch Rachel mit ihrer Mutter lebt. Er ist auch der Arzt von Rachels Mutter. 

Den Alltag kann Rachel nur in der Nacht hinter sich lassen, wenn sie im örtlichen Schwimmbad ihre bahnen schwimmt. Eines Abends ist sie nicht allein, auch Quinn versucht sich durch schwimmen abzulenken. Ab jetzt fiebert Rachel dem Sonnenuntergang entgegen, dem Moment wenn sie nebeneinader ihre Bahnen ziehen, miteinander reden und sich immer näher kommen. Obwohl Rachel weiß das Quinn verheiratet ist, ist eine Affäre unausweichlich. 

Der erste Teil ist so nach 200 Seiten zuende und es beginnt der zweite Teil, ein paar Jahre später. 

Meinung: 

Das Buch ist unglaublich schön, von außen und innen. Wie oben schon gesagt, war ich mir nicht so sicher ob mir das Buch gefallen würde. Dieses Buch hat mich aber sehr überrascht und zwar im positiven. Sarah Armstrong hat einen sehr eindringlichen und gefühlvollen Schreibstill der einen sofot in die Geschichte gezogen hat. An manchen stellen konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. 

Zu erst kam ich überhaupt nicht mit Marinna zurecht und habe wirklich gedacht was ist das denn für eine komische Frau. Im laufe des Buches hat sie sich dann aber zu einem sehr liebenswerten Charakter entwickelt. Eigentlich mag ich Frauen wie Rachel überhaupt nicht, die eine Affäre anfangen obwohl sie wissen das der Mann verheiratet ist, das war auch ein Grund warum ich das Buch zu erst nicht lesen wollte. Sie ist aber eine sehr sympathische Protagonistin, von Quinn ganz zu schweige.

Ein paar kleine Schwächen hatte das Buch aber auch, deswegen gibt es auch einen Stern abzug. 

Sterne: 

Ich gebe dem Buch 4☆ von 5☆ Sterne. 

Ich hoffe euch hat der Blogbeitrag gefallen, ich würde mich über Feedback von euch freuen. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s